FC Gerolfing – TSV Baar-Ebenhausen 0:1 (0:0)

Ein eher mäßiges Spiel mit furiosem Ende: In der ersten Halbzeit ließen sowohl der FC Gerolfing als auch der TSV Baar-Ebenhausen vor 150 Zuschauern wenige Torchancen zu. Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs änderte sich wenig: Die Offensivbemühungen beider Teams blieben beschränkt.

„Es war ein typisches Null-zu-Null-Spiel“, meinte Gerolfings Spielertrainer Den Lovric. Doch kurz vor dem Ende gelang den Gästen doch noch der entscheidende Konter: Daniel Kastl (90.+2) traf zum 0:1. „Das ist unsere eigene Dummheit und sehr ärgerlich, da wir absolut naiv gespielt haben“, sagte Lovric. Für den FC war es nach dem Auftaktsieg gegen den FC Sandersdorf die erste Saisonniederlage. Lovrics Kampfgeist schien die Pleite aber nicht zu schaden: „Mund abputzen und weiter“, lautete die Ansage an sein Team.