Abteilungs versamm lung

Gerolfinger Fußballer setzen auf Kontinuität

Zur turnusgemäßen Jahresversammlung der Fußballabteilung des FC Gerolfing konnte Abteilungsleiter Dr. Sebastian Weber 64 stimmberechtigte Mitglieder der Fußballabteilung, darunter auch viele Spieler und Spielerinnen der zahlreichen Mannschaften, die Ehrenmitglieder Jakob Weiß und Gerhard Retzer sowie Ehrenvorstand Rupert Steger willkommen heißen. In seinem Jahresbericht fand natürlich auch die Coronapandemie mit all ihren Folgen Erwähnung und dies ging natürlich auch beim FC Gerolfing nicht spurlos vorbei. Trotz der zweimaligen Unterbrechung und des dann erfolgten Saisonabbruchs hielt der Großteil der Senioren- und Jugendspieler dem Verein und den Mannschaften die Treue, sodass bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs für die Saison 2021/22 drei Herren- und 13 Nachwuchsmannschaften, zwei Damen- und ein B-Juniorinnen-Team gestartet sind. Durch die Jahrgangsreform des Fußballkreises Donau/Isar im Jugendfußball kamen 13 U19-Spieler bereits jetzt in den Herrenbereich und dadurch mussten die Verantwortlichen einen Weg finden diesen Jugendlichen ihren sportlichen Werdegang weiter zu ermöglichen. Und so wurde nach sorgfältiger Abwägung der Argumente eine 3. Herren-Mannschaft in der C-Klasse angemeldet die sich bisher recht achtbar schlägt wie Trainer Benjamin Ernst betonte und der sich gleichzeitig für die sporadische Unterstützung durch Spieler der Freizeitkicker bedankte. Der Trainer der 1. Mannschaft, Den Lovric, hob hervor, dass er im Kader 4 Nachwuchsspieler integrieren konnte und hin und wieder weitere ehemalige Jugendspieler reinschnuppern werden. Mit dem Abschneiden der abgebrochenen Saison 2019/21 zeigte er sich im Großen und Ganzen zufrieden, auch wenn nach der angewendeten Quotientenregel lediglich der 3. Platz in der Kreisliga heraussprang. Der Verlauf der aktuellen Saison ist allerdings nicht das was er sich vorstellt, da die bisher fehlende spielerische Konstanz eine bessere Platzierung als Rang 8 nicht ermöglicht. Zu groß ist der Verlust der beiden Pavic-Brüder, die beruflich bedingt nicht mehr zur Verfügung stehen, die für mehr als 25 Tore verantwortlich waren und deren Fehlen bisher nicht kompensiert werden konnte. Auch Trainer Marcus Stadler war mit dem Abschneiden der 2. Mannschaft in der abgebrochenen Saison sehr zufrieden, kämpften seine Jungs doch bis zum März 2020 um die Aufstiegsplätze in der A-Klasse 2 mit, konnten ihre Form aber nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der ersten Saison-Unterbrechung leider nicht halten. Der bisherige Verlauf der Saison 2021/22 weckt erneut Erwartungen denn derzeit steht die junge Mannschaft auf Platz 1 der A-Klasse, aber die Verfolger sind in Schlagdistanz und daher gilt es Woche für Woche hart zu arbeiten und sich immer wieder zu beweisen. Der Koordinator für die Damen- und Mädchen-Teams, Andy Seffert, zeigte sich hocherfreut über die überaus gedeihliche und harmonische Zusammenarbeit in der Spielgemeinschaft mit den Frauen des MTV Ingolstadt, die im Aufstieg in die Kreisklasse ihren verdienten Lohn fand. Große Begeisterung herrscht auch bei den C- und B-Juniorinnen die mit Fleiß und Freude sich immer besser entwickeln um dann bald den Sprung zu den Damen zu vollziehen. Den umfangreichsten Rückblick gab dann Jugend-Koordinator Christoph Hochrein ab. Gerade er und sein Team waren es die während der Corona-Pause Projekte und Veranstaltungen aus der Taufe hoben um den Jugendlichen die spiel- und trainingsfreie Zeit nicht langweilig werden zu lassen und damit gelang es die Spieler „bei der Stange zu halten“. So starteten er und seine Jugendtrainer unter Federführung von Philipp Haunschild eine 5-Wochen-Challenge in der viele fußballspezifische Elemente zum Tragen kamen. Durch das Erreichen der Wochenziele gab es als „Belohnung“ unter anderem auch einen Teqball-Tisch, der mit der Unterstützung von Hauptsponsor „Hörgeräte-Langer“ angeschafft werden konnte. In der näheren Zukunft sind dann wieder viele unterschiedliche Events und Veranstaltungen geplant, so gastiert z. B. die U10-Mannschaft des TSV 1860 München am 16.10. beim FCG, das Hallenturnier um den Hörgeräte-Langer-Cup ist wieder in Planung und auch ein dezentraler Lehrgang für die Erlangung der C-Lizenz ist in Vorbereitung. Die im Anschluss an diese vielfältigen und inhaltsreichen Berichte durchgeführten Neuwahlen brachten dann folgendes Ergebnis: Alter und neuer Abteilungsleiter ist Dr. Sebastian Weber, als seine Stellvertreter amtieren Andreas Klingshirn und Uwe Weinrich, als Jugendkoordinator wurde Christoph Hochrein ebenso in seinem Amt bestätigt wie die beiden Kassiere Christian Hofmann (Senioren) und Anton Brucklacher (Jugend). Als Schriftführer fungiert künftig Gerhard Retzer und auf den Posten der Beisitzer unterstützen künftig Florian Baier, Raymond Kreizer, Daniel Göppel und Maddy Bradley-Höllering die Abteilungsleitung. Das Schlusswort gebührte dann dem anwesenden Vereinsvorstand Harald Steger, der die bisher erfolgreich geleistete Arbeit der Abteilung hervorhob und an die Anwesenden seinen Wunsch äußerte auch künftig mit Tatkraft, Begeisterung und Zusammenhalt an die sich stellenden Aufgaben heranzugehen und die Werte des FC Gerolfing hochzuhalten. Nach diesem eindringlichen Appell des Vorstandes beendete dann Abteilungsleiter Dr. Weber eine sehr harmonische Abteilungsversammlung.

Das Bild zeigt die neu gewählte Abteilungsführung der Gerolfinger Fußballer: (v.l,n.r.) Vorstand Harald Steger, Raymond Kreizer, Daniel Göppel, Christoph Hochrein, Uwe Weinrich, Christian Hofmann, Andreas Klingshirn, Dr. Sebastian Weber und Gerhard Retzer. (es fehlen: Maddy Bradley-Höllering, Florian Baier und Anton Brucklacher). Foto: Eva Albrecht