Mit Auswärtssieg in die Winterpause!

Spielbericht 1. Mannschaft
Türkisch SV Ingolstadt – FC Gerolfing 0:2 (0:2):
 Zum Jahresabschluss mit einem beeindruckenden Schlussspurt hat der FC Gerolfing auch noch Abstiegskandidat Türkisch SV Ingolstadt besiegt.

2:0 stand es am Ende, es war bereits das siebte Zu-Null-Spiel in Serie. „Wir standen sicher, haben zwei Tore gemacht und absolut verdient gewonnen. Es hätte auch viel höher ausfallen dürfen“, meinte FCG-Coach Den Lovric. Seine Mannschaft beendet das Jahr damit auf Platz drei, fünf Punkte hinter dem TSV Gaimersheim. „Wir gehen mit einer guten Ausgangsposition in die Winterpause“, meint Lovric. Anastasios Porfyriadis brachte die Gäste nach einem Konter in Führung, während die Abwehr der Hausherren auf Abseits spekulierte (15.). Das zweite Tor fiel nach einem Standard, Niklas Nissl köpfte aus kurzer Distanz ein (27.). Während die Gerolfinger nun also ruhige Weihnachten feiern können, brennt beim Bezirksliga-Absteiger Türkisch SV Ingolstadt der Baum. Zwölf Punkte aus 16 Spielen, dazu nur elf erzielte Treffer – es braucht eine gewaltige Kraftanstrengung, damit die Mannschaft von Trainer Günay Gürses nicht direkt in die Kreisklasse durchgereicht wird. Auch am Sonntag wurde die fehlende individuelle Klasse wieder sichtbar: „Gerolfing war im Umschaltspiel viel besser als wir. Wir schaffen es nicht, die individuellen Fehler abzustellen“, kritisierte Gürses.